Akne - Pickel - unreine Haut

Akne - Narbenbehandlung mit Salben

Salben, Cremes oder Gel's, die Kortison, Östrogene oder Vitamine enthalten, werden oft zur Behandlung von Narben verwendet.
Sie machen das narbengewebe weich und elastisch. Zusätzlich wirken weitere enthaltene Stoffe entzündungshemmend und bekämpfen evtl. vorhandene Bakterien.

Da die Wirkstoffe direkt da aufgetragen werden, wo sie hin sollen, nämlich auf die Narbe, können frische Narben bereits nach wenigen Tagen eine Besserung aufweisen.
Je früher man mit einer Behandlung beginnt, desto größer der Heilungserfolg. Frische narben reagierten schneller auf die Anwendung, eine Regeneration kommt schneller in Gang.

Aber auch ältere narben sprechen auf die Art der Behandlung an, allerdings sei etwas Gedult gefordert, da ältere Narben
einfach mehr Zeit benötigen, auf die Wirkstoffe zu reagieren. Sichtbare Erfolge sind aber dennoch möglich.

Eine Behandlung von Aknenarben mit Salben, Cremes oder Gel's eine gute Alternative zu Operationen dar. Durch die einfache Anwendung kann die Behandlung auch ohne dauernde ärztliche Betreung durchgeführt werden.
Zudem ist die Behandlung mit Slaben, Cremes oder Gel's relativ kostengünstig.

Normalerweise trägt man das entsprechende Mittel mehrmals am Tag auf die betroffenen Stellen auf und massiert sie leicht ein.

Bei älteren Narben wird empfohlen, die behandelten Stellen über Nacht mit einem Verband oder Frischhaltefolie abzudecken. Dadurch können die Wirkstoffe verstärkt in das Narbengewebe eindringen.

 

zurück zu den Behandlungsmöglichkeiten

 


Home
Grundlagen
Pickel ausdrücken
Akneformen
Akne am Körper
Äußere Behandlung
Innere Behandlung
Narben
Ernährung
Behandlung von Akne
Psyche
Erwachsenenakne
Akne bei Frauen
Vorbeugung
Mythen
Zusammenfassung
Medikamente
FAQ
Sonstiges


Kontakt
Impressum
Links
Suchen