Akne - Pickel - unreine Haut

Bierhefe bei Akne

Die positive Wirkung von Bierhefe bei Akne ist schon seit tausenden von Jahren bekannt.
In der Hefe sind verschiedene B-Vitamine enthalten, die sich positiv auf die Haut, Haare und Nägel auswirken.

Bierhefe wird vor allem bei chronischen Formen der Akne verwendet. Die Hefe erhält man in Tablettenform, als Flocken oder als Pulver. Bierhefe eignet sich sowohl für die äußerliche als auch für die innere Anwendung.
Äußerlich wird Bierhefe als Brei aufgetragen und beruhigt die Haut.

Bei der innerlichen Anwendung sollte man darauf achten, dass eine regelmäßige Einnahme erfolgt, da der Körper die Vitamine nicht lange speichern kann. Natürlich kann die Hefe nur dann helfen, wenn die Ursache der Blicke in einer Unterversorgung mit Vitamin-B liegt.

Vor der Anwendung von Bierhefe sollte ein Allergietests gemacht werden. Es kann nämlich vorkommen, dass man allergisch auf Hefe reagiert, so dass sich die Akne verschlimmert. Zudem kann die Anwendung von Bierhefe auch Kopfschmerzen auslösen. Man sollte außerdem auch wissen, dass die Anwendung von Bierhefe zusammen mit anderen Medikamenten zu Nebenwirkungen führen kann, zum Beispiel einen erhöhten Blutdruck.


 

zurück zu den inneren Behandlungsmöglichkeiten

 


Home
Grundlagen
Pickel ausdrücken
Akneformen
Akne am Körper
Äußere Behandlung
Innere Behandlung
Narben
Ernährung
Behandlung von Akne
Psyche
Erwachsenenakne
Akne bei Frauen
Vorbeugung
Mythen
Zusammenfassung
Medikamente
FAQ
Sonstiges


Kontakt
Impressum
Links
Suchen