Akne - Pickel - unreine Haut

Benzoylperoxid gegen Pickel und Akne

Die Anwendung von Benozylperoxid erfolgt zu Beginn der Therapie zweimal am Tag, nämlich morgens und abends. Falls der Patient die entsprechende Creme oder das Gel gut verträgt, verringert sich die Dosis nach 2 Wochen auf einmal am Tag.

Der Effekt von Benozylperoxid ist recht schnell zu sehen: Die Haut spannt und rötet sich. Das ist jedoch normal, also keine Sorge. Sollte es jedoch zu heftig werden, sollte man seinen Arzt konsultieren!

Benzoylperoxid erzeugt keine Resistenzen und wirkt auch sonst nicht schädigend, es kann also problemlos über einen längeren Zeitraum verwendet werden.

Eine sichtbare Verbesserung des Hautbildes stellt sich nach ca. drei Monaten ein. Allerdins beeinflußt Benzoylperoxid nicht die Talgproduktion der Haut, es wird also empfohlen, Benzoylperoxid zusammen mit anderen Therapien zu verwenden, damit das Grundproblem der Akne ebenfalls behandelt wird.

 

Zur Medikamentenübersicht

 


Home
Grundlagen
Pickel ausdrücken
Akneformen
Akne am Körper
Äußere Behandlung
Innere Behandlung
Narben
Ernährung
Behandlung von Akne
Psyche
Erwachsenenakne
Akne bei Frauen
Vorbeugung
Mythen
Zusammenfassung
Medikamente
FAQ
Sonstiges


Kontakt
Impressum
Links
Suchen