Akne - Pickel - unreine Haut

Acne venenata - Kontaktakne

Die Acne venenata wird auch als so genannte Kontaktakne bezeichnet. Sie wird ausgelöst durch den Kontakt mit einem Stoff, auf den man mit Akne reagiert. Selten kann diese Form der Akne auch durch das einatmen von Dämpfen ausgelöst werden.

Die Stoffe, die diese Form der Akne auslösen können, sind meist Öl, Chlor oder Jod. Die meisten der Betroffenen haben beruflich mit diesen Stoffen zu betonen. Eine Chlorakne tritt zum Beispiel besonders oft bei Menschen auf, die in der Chemieindustrie tätig sind. Dort ist der Gehalt an Chlor, mit dem die Betroffenen in Kontakt kommen, wesentlich höher als in einem Schwimmbad. Empfindliche Menschen können jedoch auch bereits im Schwimmbad Probleme mit der Akne bekommen.

Meist werden das Gesicht und diejenigen Hautstellen betroffen, die Kontakt mit dem auslösenden Stoffen hatten. Dabei bilden sich erst Mitesser, die sich dann entzünden können und Pickel verursachen.

Betroffene sollten sich an einen Hautarzt wenden!

Die Behandlung einer Kontaktakne ist ähnlich der einer normalen Akne.
Betroffene sollten Geduld aufbringen, da das alleinige Weggelassen des verursachenden Stoffes die Akne nicht heilt.

 

zurück

 


Home
Grundlagen
Pickel ausdrücken
Akneformen
Akne am Körper
Äußere Behandlung
Innere Behandlung
Narben
Ernährung
Behandlung von Akne
Psyche
Erwachsenenakne
Akne bei Frauen
Vorbeugung
Mythen
Zusammenfassung
Medikamente
FAQ
Sonstiges


Kontakt
Impressum
Links
Suchen